top of page

Eine Reise zum Dach der Welt    
Nepal / Bhutan 

 

Einkehr - Meditation und Stille                     Wandern, Naturerlebnisse und Spiritualität

Nepal und Bhutan liegen mitten in den heilgen Bergen des Himalaya. Viele Wahrheitsuchende, Yogis und Heilige wählten diesen Ort zur Kontemplation, Mediation und für Ihre Praxis zur Erleuchtung.

Es ist eine eigene Energie spürbar für jeden. Sie scheint alles zu durchdringen und spiegelt sich auch in den Menschen die eine so freundliche offene fast kindlich unschuldige Art haben. Besonders in Nepal.

Einfach nur in diesen Bergen zu sein, fördert die Besinnung aufs Wesentliche und das nach Innen gehen. Ob es die teilweise Abgeschiedenheit und Unberührtheit von Menschen ist, die Höhe der Berge die den Himmel berühren oder deren Kristalle die in den Bergen schlummern wissen wir nicht. Aber es ist ein Ort der wunderbar geeignet ist um zu Dir zu kommen, zu meditieren und mit einem entfernten Blick wie aus Adlerperspektive auf dein Leben zu schauen.

Vorraussichtlicher Reiseverlauf: 
Die Reise führt uns zuerst ins magische Kathmandu Valley. 
Unsere schöne Unterkunft gehört zu einem tibetischen Kloster und befindet sich im ruhigen Teil von Kathmandu, dem tibetischen Viertel Boudanath. Wir werden geweckt von den Gesängen der Mönche und dem ertönen der Berghörner. Von dort haben wir nur 5 Minuten Fußweg zur bekannten großen Stupa.
Hier meditieren und beten täglich hunderte Menschen, vor allem Tibeter und chanten das Mantra "OM MANI PADME HUM" während sie die Stupa umkreisen.  Auch wir werden den Tag mit einem morgentlichen Spaziergang zur Stupa und einer  Meditation beginnen.
Wir bewegen uns mit Bus und Taxi durch das heilige Kathmandu Tal und besichtigen eine alte Höhle in der bereits Padmasambava meditierte.
Dort in der Nähe gibt es einen Felsen an dem die Göttin Tara von selbst sich im Stein manifestiert hat. Sie zu berühren soll großes Glück bringen. Auch wir werden an diesen verschiedenen Orten, Hölen und Kraftzentren meditieren. Wir nutzen die dort schon vorherrschende Energie und können so viel leichter eintauchen in die innere Stille und uns verbinden mit den Kräften der Natur.
Wir besuchen eine alten Yogi der hoch auf einem Berghang umgeben vom Himalaya lebt, Mit etwas Glück können wir auch meinem tibetisch buddistischen Lehrer treffen wenn er nicht gerade selber auf Reisen oder im Retreat ist. 
Wir besuchen die Shiva Tempel Anlage Pashupatinath und steigen auf den Affenberg zur Swayambunath Stupa auch Monkey Temple genannt. Wir fahren zur wunderschönen alten Stadt Bhaktapur und werden dort auch übernachten.
In den ersten Tagen werden wir viel erleben und verschiedene Eindrücke gewinnen die wir dann an einem sehr schönen ruhigen Ort mitten in den Bergen des Himalayas integrieren und verarbeiten können.
Dort können wir unsere Meditationspraxis noch mehr vertiefen.
Diese Reise ist für alle geeignet die Interesse an Meditation haben. Anfänger wie Fortgeschrittene. Menschen die mehr zu sich zu kommen und ausgeglichener sein möchten oder auch spirituelle Inspiration auf Ihrem Weg suchen.
Zwischendurch besteht auch die Möglichkeit sich in einem Ayurvedazentrum verwöhnen zu lassen.
Geschenke und Souveniere einzukaufen oder sich einfach mal treiben zu lassen. 
Nach 10 Tagen fliegen die einen nach Hause oder wer möchte bleibt allein noch etwas länger in Nepal oder fliegt mit mir weiter nach Bhutan.
Diese ca. 50 Minuten Flugstecke entlang der Himalayariesen ist spektakulär. Die Berge sind zum greifen nah und sogar der Mount Everest wird sichtbar.
Im Königreich Bhutan angekommen, werden wir von unserem Fahrer und Guide Tashi herzlich empfangen. Tashi ist ein ehemaliger Mönch der viele Jahre in einem tibetischen Kloster gelebt und studiert hat.
Er kennt all die alten Geschichten und Bedeutungen der Klöster und Naturkraftplätze die wir besuchen werden.
Gemeinsam werden wir an diesen Orten verweilen, meditieren oder einfach die Atmosphäre warnehmen.
Es besteht auch die Möglichkeit ein Museum für Handwerkskunst und traditionelle Medizin zu besichtigen. 
Das Highlight in Bhutan wird natürlich der Besuch des "Tigernest" sein.
Ein tibetisches Kloster hoch oben an einem Felshang gelegen, um das es viele Geschichten gibt die wir erfahren werden.
Der Aufstieg dauert ungefähr 4 Stunden und ist für jeden zu schaffen, die einen gehen eben langsamer die anderen schneller.
Wir werden vorraussichtlich 2 Nächte in Thimpu der Haupstadt von Bhutan und 2 Nächte in Paro übernachten. Für unser leibliches Wohl wird bestens gesorgt sein.
 
 
 

1.3.-14.3.2025 Nepal 

14.3.-21.3.2025 Bhutan

Die Reise ist entweder nur als Nepal oder Bhutanreise möglich oder auch als Kombination Nepal-Bhutan

bottom of page